DieBuchBar-logo
Menu Einkaufstasche



Seife »Unschuld«
Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Seife »Unschuld«
Seife »Unschuld«

Seife »Unschuld«

Miniseife sowie Seifendose 38 x 57 x 17 mm

Artikelnummer:  FD00001

3,00 €

inkl. MwSt.und zzgl. Versandkosten
Beschreibung In vielen Religionen soll durch das Ritual der äußeren Waschungen eine innere Reinigung erzielt werden.
Der auch heute noch sehr bekannte Ausspruch »Ich wasche meine Hände in Unschuld« geht auf Pontius Pilatus zurück, nachdem er Jesus zum Tod verurteilt hatte.
Inzwischen konnten Wissenschaftler der Universität von Toronto und Chicago den Verdacht erhärten, dass sich Menschen, die unmoralisch handeln, unrein fühlen und das Bedürfnis haben, sich zu waschen, um sich ihres schlechten Gewissens zu entledigen. Die Forscher um Chen-Bo Zhong fanden heraus, dass Teilnehmer einer entsprechenden wissenschaftlichen Studie, die an eine »schlechte Tat« dachten, anschließend doppelt so häufig Begiffe aus dem Säuberungsvokabular verwendeten oder das Bedürfnis hatten, sich zu reinigen. Genauso erstaunlich: Personen, die an eine schlechte Tat dachten und sich die Hände anschließend nicht wuschen, zeigten mit 74 Prozent eine deutlich höhere Hilfsbereitschaft gegenüber den Personen, die sich vorher die Hände gereinigt hatten. Und schließlich zeigte sich dieses Phänomen auch, indem die Teilnehmer der Studie gebeten wurden, eine moralisch gute oder verwerfliche Geschichte mit der Hand abzuschreiben. Auch hier hatten die Schreiber der verwerflichen Geschichte anschließend eher das Bedürfnis, sich die Hände zu waschen.
Auch in der Literatur wird die Gewissensbereinigung durch äußerliches Waschen immer wieder thematisiert. Shakespeares Lady Macbeth hoffte tatsächlich, sich mit ein paar Tropfen Wasser von der Schuld am Mord von König Duncan befreien zu können.
Zum Glück ist das eigene Gewissen üblicherweise nicht mit solch schwerwiegenden Verbrechen belastet. Und für die kleinen Notlügen des Alltags wäscht diese Seife das Gewissen wunderbar rein.

Zeitgenössisches Kunstobjekt: Miniseife mit Prägung »Unschuld« sowie Seifendose aus Kunststoff (38 x 57 x 17 mm) mit Aufdruck »Unschuld« (Deckel) und »Innocence« (Unterseite).

Künstler: Ottmar Hörl. Geboren 1950 in Nauheim, lebt und arbeitet in Wertheim. Seit 1999 Professor an der Akademie der bildenden Künste Nürnberg, ab 2005 deren Präsident.

Mit diesen zusätzlichen Suchbegriffen finden Sie dieses Produkt im Webshop: Spielen